Landtagswahl 2018

Landespolitik mitbestimmen! – Geht wählen!
Am 28. Oktober sind alle hessischen Bürgerinnen und Bürger zur Landtagswahl aufgerufen. In allen Wahlkreisen stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten verschiedener Parteien zur Wahl – jetzt geht es um die Entwicklungen in unserem Bundesland in den nächsten 4 Jahren.

Verfassungsänderung:
Dabei sein, wenn die Grundlage unseres Miteinanders verabschiedet wird!

Gleichzeitig findet die historische Volksabstimmung zur Verfassungsänderung statt. Jetzt sind alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Hessen gefragt! Mit insgesamt 15 Änderungs-vorschlägen soll die Hessische Landesverfassung an die heutigen und künftigen Bedürfnisse unserer Gesellschaft und bestehende Regelungen des Grundgesetzes angepasst werden: Dazu gehören u.a. die Stärkung der Kinderrechte, die Gleichstellung von Mann und Frau, Förderung des Ehrenamts, Digitalisierung, Sicherung der Infrastruktur und demokratischer Rechte – und nicht zuletzt die Abschaffung der Todesstrafe, die als nicht mehr geltende Formulierung noch im Verfassungstext enthalten ist. Auch KitaEltern Hessen unterstützt die Verfassungsänderung – wir haben bei der Anhörung im Landtag am 8.3.2018 eine Stellungnahme abgegeben.

KitaEltern Hessen in der Landtagswahl
Unser Netzwerk setzt sich für Familienfreundlichkeit und gute Bildung, Betreuung und Erziehung der Jüngsten ein, ebenso für Demokratie und gute Beteiligung der Eltern. Politisch, aber parteineutral.
So engagieren wir uns im Wahlkampf:
Wahlprüfsteine: KitaEltern haben wichtige Fragen aus Elternsicht an die Landespolitik zusammengestellt – so könnt ihr sehen, welche Lösungen und Ideen die verschiedenen Parteien für Probleme und Herausforderungen rund um die Kindertagesbetreuung anbieten:

Sie werden in Kürze HIER veröffentlicht.


AK Landespolitik: Wir beobachten und analysieren die politischen Entwicklungen in Hessen mit Blick auf die frühkindliche Bildung und Betreuung. Wir sind mit allen im Hessischen Landtag vertretenen Fraktionen im Austausch zu Themen rund um die Kita-Politik.

Aktiv vor Ort: Was können KitaEltern im Wahlkampf tun?
Anregungen für die Arbeit vor Ort: Wir geben Anregungen, wie ihr euch vor Ort engagieren und mit den politisch Verantwortlichen eures Wahlkreises in Kontakt kommen könnt.

·         Bringt eure Kita-Themen zu den Kandidaten: Im Wahlkampf bietet sich die besondere Gelegenheit, Kita-Themen und Anliegen der Elternschaft zu den Kandidaten zu bringen: Gerade jetzt haben die Politiker ein offenes Ohr und sind persönlich erreichbar.

·         Sprecht sie persönlich an: Infostände der Parteien (erkundigt euch, wann die Kandidaten persönlich dort sind), schreibt Briefe, stellt Fragen, sucht das Gespräch.

·         Geht an die Öffentlichkeit, nutzt eure Netzwerke und informiert: Meldet euch zu Wort, z.B. bei öffentlichen Veranstaltungen, weist auf die Bedeutung der Kitas und Familien hin, auf die Probleme und Herausforderungen.  

·         Hört zu: Was bewegt die anderen Menschen, was haben euch Politikerinnen und Politiker mitzuteilen?  Wahrscheinlich könnt auch ihr davon lernen…

Macht euch bemerkbar – denn Kinder und Kitas sind wichtig!